AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen Flat Tarife Konsolen und Videospiele von Gamesflat

Für den Geschäftsverkehr zwischen dem Betreiber und dem Nutzer gelten die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

1 Vertragspartner

Vertragspartner ist die Gamesflat Jennifer Ledinski, (im Folgenden Gamesflat genannt),Cannstatter Str. 112, 70734 Fellbach und der Kunde.

Die Vertragssprache ist Deutsch.

Durch diesen Vertrag werden die Vermietung „Waren“, über den Online-Shop des Anbieters geregelt.

 

2 Vertragsgegenstand

2.1 Allgemein der Vertragsgegenstand ergibt sich aus diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie aus den jeweiligen Leistungsbeschreibungen und Preislisten. Diese Regeln in Verbindung mit dem jeweiligen Tarif (Flat) die monatlichen Gebühren und Leistungen.

2.2 Pauschal abgegoltene Leistungen insbesondere Konsolen und Videospiele dürfen nicht für gewerbliche Zwecke verwendet oder öffentlich wiedergegeben / weitergegeben werden (z. B. nicht in Gaststätten, Hotels und öffentliche Veranstaltungen).

2.3 Alle Rechte an einer überlassenen Konsole bzw. Videospiel sind einschließlich der Einräumung von Nutzungsrechten / Urheberechten / Schutzrechten für durch die Hersteller / Publisher der jeweiligen Konsole bzw. des Videospiels ergibt.

Die gemieteten Artikel sind nur zum privaten, nicht kommerziellen Einsatz bestimmt. Vervielfältigung, Vermietung, Verleih und öffentliche Aufführung sind nicht gestattet.

Alle Daten und Cover wurden von der Gamesflat zusammengetragen und bearbeitet. Alle Daten und Cover sind urheberrechtlich geschützt. Unter Urheberschutz steht auch das von der Gamesflat erstellte Programm zum Gebrauch der Daten und Cover.

Ein Missbrauch des Programms, sowie der in diesem Programm enthaltenen Daten und Cover wird strafrechtlich und zivilrechtlich verfolgt. Des Weiteren ist es untersagt das Programm oder Teile des Programms ohne das ausdrückliche Einverständnis der Gamesflat zu kopieren.

Das Copyright aller Namen, Bezeichnungen und Abbildungen liegt bei den jeweiligen Eigentümern, Herstellern und Lizenzinhabern. Die Abbildungen der von Gamesflat vertriebenen Waren dienen zum Zwecke der Werbung und des besseren Verständnisses und stellen keine Rechtsverletzung im eigentlichen Sinne dar.

Diese wird nur Leihweise zum Eigengebrauch (privat) von der Gamesflat gegen Gebühr gestellt

Die Gamesflat ist auf Grund technischer Änderungen (Firmware Aktualisierung sowie technische Updates des Herstellers) zum Austausch der Konsole gegen eine Ersatzkonsole berechtigt.

 

3.Zustandekommen des Vertrages

Vorbehaltlich einer gesonderten Regelung kommt der Vertrag mit Zugang der Auftragsbestätigung, spätestens mit Bereitstellung der Leistung zustande.

Der Vertrag kommt ausschließlich im elektronischen Geschäftsverkehr über das Shop-System zustande. Die Präsentation der Waren auf der Webseite ist freibleibend, d.h. sie stellen kein bindendes Angebot zum Abschluss eines Mietvertrages dar.

Der Kunde kann eine Bestellung nur als registrierter Kunde abgeben. Der Kunde versichert, dass alle von ihm bei der Registrierung bzw. Bestellung angegebenen Daten (z.B. Name, Adresse, E- Mail-Adresse, Bankverbindung) zutreffend sind und er keine Daten von Dritten verwandt hat. Der Kunde verpflichtet sich, dem Anbieter Änderungen der Daten unverzüglich mitzuteilen. Der Kunde haftet für den Missbrauch der Zugangsdaten durch Dritte, soweit er diesen zu vertreten hat. Dies kann auch dazu führen, dass er verpflichtet ist, Nutzungsentgelte für Waren zu zahlen, die er selbst nicht bestellt hat.

Bestätigung des Kunden, dass über sein Vermögen kein Insolvenzverfahren eröffnet ist, wurde oder in absehbarer Zukunft bevorsteht.

Der Anbieter geht vertragliche Beziehungen nur mit volljährigen Personen ein, die voll geschäftsfähig sind. Das Mindestalter stellen wir durch den Einsatz eines zuverlässigen Verfahrens unter Einbeziehung einer persönlichen Identitäts- und Altersprüfung sicher. Hierzu werden an die Klarna AG über Sofort ID geprüft.

  1. Widerrufsrecht

Widerrufsrecht für Dienstleistungen (gilt nur für den Verleih)

 

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail an info@gamesflat.com) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Hin- Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

 

Besondere Hinweise:

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben. (Widerrufsformular)

Für den Kauf/Gebrauchtkauf:

Widerrufsrecht:

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular Ihrer Bestellbestätigung verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Hin-Lieferkosten, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist.

Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Gamesflat
Jennifer Ledinski
Cannstatter Str. 112
70734 Fellbach

Tel.: 0711 – 161 297 23

E-Mail: info@gamesflat.com

Ende der Widerrufsbelehrung

 

5 Pflichten und Obliegenheiten des Kunden

5.1 Der Kunde hat insbesondere folgende Pflichten:

  1. a) Der Kunde ist verpflichtet ein SEPA-Lastschriftmandat zu erteilen sowie für eine ausreichende Deckung des vereinbarten Abbuchungskontos zu sorgen, sowie bei erst Bezahlung per Überweisung oder sonstige angebotenen Zahlungsweisen per Vorkasse zu bezahlen.
  2. b) Eine Änderung seines Namens, seiner Anschrift, der Bankverbindung, des Rechnungsempfängers sowie der für die Vertragsabwicklung und für Rechnung Online benannten Email-Adresse hat der Kunde der Gamesflat unverzüglich mitzuteilen
  3. c) Der Kunde hat Persönliche Zugangsdaten (wie Kennwort/Passwort) geheim zu halten. Er hat diese unverzüglich zu ändern, falls die Vermutung besteht, dass unberechtigte Personen davon Kenntnis erlangt haben.
  4. d) Die überlassenen Leistungen dürfen nicht missbräuchlich genutzt werden, insbesondere – nicht zum Zwecke der in Ziffer 2.2 aufgeführten Tätigkeiten. – dürfen keine gesetzlich verbotenen, unaufgeforderten Informationen, Sachen und sonstigen Leistungen Ferner dürfen keine Informationen mit rechts- oder sittenwidrigen Inhalten übermittelt oder vom Internet abgerufen bzw. eingestellt werden und es darf nicht auf solche Informationen hingewiesen werden. – dürfen keine Verbindungen hergestellt werden, die dem Zweck dienen, dass der Kunde oder ein Dritter aufgrund der Verbindung sich oder andere damit bereichert (Raubkopien oder 2 Lizenzen) sind verboten.

Die nationalen und internationalen Urheber- und Marken-, Patent-, Namens- und Kennzeichenrechte sowie sonstigen gewerblichen Schutzrechte und Persönlichkeitsrechte Dritter zu beachten.

  1. e) Der Kunde, der sich über ein Altersverifikationssystem für Erwachsenenangebote angemeldet hat, hat sicher zu stellen, dass die Inhalte Minderjährigen nicht zugänglich sind.
  2. f) Sofern Konsolen bzw. Videospiele überlassen wurden ist es nicht gestattet, die von der Gamesflat zur Verfügung gestellten Inhalte oder Teile derselben zu bearbeiten, zu vervielfältigen, zu verbreiten, öffentlich wiederzugeben, mit ihnen zu werben oder sie sonst außerhalb des vertraglich bestimmten Zweckes in irgendeiner Form zu nutzen, vorbehaltlich der vorherigen ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung der Gamesflat bzw. des jeweiligen Publishers oder Herstellers.

Die Inhalte können und dürfen nur innerhalb des Gebietes der Bundesrepublik Deutschland abgerufen werden.

5.2 Zusätzlich bei Konsolen hat der Kunde automatisch durchgeführte Änderungen der Gamesflat an der Software von der für ihn verwendeten Konsole zuzulassen (z. B. Updates an der Firmware nur Originale Firmware des Herstellers).

5.3 a) Der Kunde hat den Verlust der Konsole bzw. des Videospiels unverzüglich dem Kundenservice der Gamesflat anzuzeigen.

  1. b) Jegliche Weiterleitung geliehenen Konsolen / Videospiels sind unzulässig, sofern dies in der Leistungsbeschreibung nicht ausdrücklich vorgesehen ist. Insbesondere an einen anderen Dritten ein- oder weiterleiten, unzulässig und verboten.
 

6 Eigentumsvorbehalt

Alle Mietgegenstände bleiben Eigentum der Gamesflat

Die gelieferte Ware verbleibt im Eigentum des Anbieters a) bei der Miete dauerhaft, b) beim Kauf bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises.

 

7 Nutzung durch Dritte

7.1 Dem Kunden ist es nicht gestattet, die überlassenen Konsolen / Videospielen Dritten zum alleinigen Gebrauch oder zur gewerblichen Nutzung zu überlassen oder an Dritte weiterzugeben oder unter Einsatz der von der Gamesflat überlassenen Leistungen selbst als Anbieter von Spiele Flatrates / Konsolen Flatrates aufzutreten und Leistungen, Vermittlungs- oder Zusammenschaltungsleistungen gegenüber Dritten anzubieten.

7.2 Der Kunde hat nach Verlust der Videospiele bzw. Konsolen für den Wiederbeschaffungswert zu bezahlen. Konsolenspielen wird der Tarif weiter berechnet und ein weiteres ausleihen ist möglich nach der Bezahlung der Spiele / Konsole.

Bei Konsolen wird ebenso der Wiederbeschaffungswert berechnet und ist somit ab dem Tag der Meldung nur bis zu diesem Monatsentgelt Leistung zu bezahlen. Wenn der Kunde wünscht kann er nach der Zahlung des Wiederbeschaffungswerts wieder eine neue Konsole bestellen.

Somit werden bei Konsolen nur die Preise die bis zum Eingang der Meldung über den Verlust der Konsole bei der Gamesflat angefallen sind.

Die Nutzung hat gebrauchsüblich sorgfältig zu erfolgen unter Minimierung der zu erwarteten Beschädigungen.

 

8 Verantwortlichkeit, Reduzierung der Selbstbeteiligung und Haftungsfreistellung des Kunden

Bei jeglicher Beschädigung oder sonstiger Beeinträchtigung des Mietgegenstands (inklusive Verlusts) während der Mietzeit ist der Kunde verpflichtet, den Anbieter unverzüglich über alle Einzelheiten des Ereignisses, das zur Beschädigung des Gegenstands geführt hat, schriftlich zu unterrichten.

Bei Beschädigungen der Ware und sonstigen Verletzungen des zwischen dem Kunden und dem Anbieter geschlossenen Mietvertrages haftet der Kunde grundsätzlich nach den gesetzlichen Vorschriften.

Dem Kunden steht es frei, die Haftung für Schäden gegenüber dem Anbieter gegen Zahlung eines gesonderten Entgeltes bis zur Höhe des Selbstbehalts weiter auszuschließen. In diesem Fall haften der Kunde sowie die in den Schutzbereich der vertraglichen Haftungsbefreiung einbezogenen Nutzer für Schäden bis zu einem Betrag in Höhe des vereinbarten Wiederbeschaffungswertes. Ein Anspruch auf eine vertragliche Haftungsfreistellung nach dieser Vorschrift besteht nicht, wenn der Schaden vorsätzlich herbeigeführt wurde. Wurde der Schaden grob fahrlässig herbeigeführt, ist der Anbieter berechtigt, seine Verpflichtung zur Haftungsfreistellung in einem der Schwere des Verschuldens entsprechenden Verhältnis zu kürzen.

Der Kunde hat bei Eintritt des Haftungsfreistellungsfalls nach Möglichkeit für die Abwendung und Minderung des Schadens zu sorgen; der Kunde hat den Weisungen des Anbieters, soweit für ihn zumutbar, zu befolgen sowie Weisungen einzuholen, wenn die Umstände dies gestatten, nachfolgend „Obliegenheiten“. Bei Verletzung der Obliegenheit ist der Anbieter nicht zur Haftungsfreistellung verpflichtet, wenn der Kunde die Obliegenheiten vorsätzlich verletzt hat. Im Fall einer grob fahrlässigen Verletzung ist der Anbieter berechtigt, seine Verpflichtung zur Haftungsfreistellung in einem der Schwere des Verschuldens des Kunden entsprechenden Verhältnis zu kürzen; die Beweislast für das Nichtvorliegen einer groben Fahrlässigkeit trägt der Kunde. Abweichend von den vorangegangenen Bestimmungen ist der Anbieter zur Haftungsfreistellung verpflichtet, soweit die Verletzung der Obliegenheit weder für den Eintritt des Haftungsfreistellungsfalles noch für die Feststellung oder den Umfang der Haftungsfreistellungspflicht des Anbieters ursächlich ist; dies gilt nicht, wenn die Obliegenheit arglistig verletzt wurde.

Bei Velust der Ware ist der volle Neupreis zu zahlen.

 

9 Zahlungsbedingungen

Lastschriftverfahren / RechnungOnline

Die Teilnahme am Lastschriftverfahren ist möglich, jedoch werden bei Neukunden bis zu 6 Monate per Überweisung gefordert diese pünktlich zu zahlen, sowie Rechnung Online sind voreingestellt.

Die auf den Produktseiten genannten Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und sonstige Preisbestandteile.

Es wird die jeweilge Grundgebühr der Flat Monatsweise zum stichtag der Anmeldung eingezogen

9.1 Die Preise werden mit Zugang der Rechnung fällig.

Diese per Email monatlich versendet wird falls Sie diese nicht erhalten kann diese Monatliche Rechnung jederzeit zum Stichtag im Profil eingesehen werden.

9.2 Monatliche Preise sind, beginnend mit dem Tage der Bereitstellung zu zahlen. Es sind die monatlichen Preise im Voraus zu zahlen.

9.3 Sonstige Preise, insbesondere Mahngebühren sonstige nicht in den Flats enthaltenen Preise werden nachträglich berechnet.

9.4 Der Rechnungsbetrag ist auf das in der Rechnung angegebene Konto zu zahlen. Er muss spätestens am 14. Tag nach Zugang der Rechnung gutgeschrieben sein. Bei einem vom Kunden erteilten SEPA-Lastschriftmandat bucht die Gamesflat den Rechnungsbetrag nicht vor dem fünften Tag nach Zugang der Rechnung und der SEPA-Vorabankündigung (Pre-Notification) vom vereinbarten Konto ab.

9.5 Ein Aufrechnungsrecht steht dem Kunden nur zu, soweit seine Gegenforderung rechtskräftig festgestellt oder unbestritten ist. Dem Kunden steht die Geltendmachung eines Zurückbehaltungsrechts nur wegen Gegenansprüchen aus diesem Vertragsverhältnis zu.

Die Nutzungsentgelte sind vom Kunden im Voraus und unabhängig von der tatsächlichen Nutzungsdauer des Gegenstands. zu entrichten und werden nicht erstattet, wenn der Kunde den Gegenstand bereits vor Ende der Vertragslaufzeit an den Anbieter zurückschickt. Es besteht kein Anspruch auf teilweise Erstattung oder Anrechnung. Bei einem Vertrag mit Mindestlaufzeit wird das Nutzungsgelt mit Abschluss des Mietvertrags, aber vor Versand der Ware (siehe dazu Ziffer 3. Abs. 5) (vgl. Ziffer 1.) und nachfolgend zum 1. des ersten Monats der jeweiligen Vertragsverlängerung fällig. Bei einem Vertrag mit unbestimmter Laufzeit wird die erste Monatsrate mit Abschluss des Mietvertrages, aber vor Versand der Ware (siehe dazu Ziffer 3. Abs. 5) zum 1. des jeweils neuen Nutzungsmonats fällig.

Kommt der Kunde in Zahlungsverzug, ist der Anbieter berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 9 %- Punkten über dem Basiszinssatz geltend zu machen, es sei denn der Kunde ist Verbraucher. In diesem Fall betragen die Verzugszinsen 5 %-Punkte über dem Basiszinssatz. Der Anbieter behält sich den Nachweis eines höheren Schadens vor.

 

9.6 Rechnung Online

Sofern nicht für bestimmte Tarife über die gesamte Vertragslaufzeit RechnungOnline verpflichtend vereinbart ist, kann der Kunde auf Wunsch Rechnung Online erhalten und seine Gamesflat-Rechnung im Internet als Rechnung Online in einem Rechnersystem abrufen. Die Online Rechnung gilt als zugegangen, wenn sie im Kundencenter zur Verfügung steht (Zugang). Die Abrufmöglichkeit für den Kunden besteht in der Regel spätestens am 1ten eines Kalendermonats.

9.7 Der Kunde kann sich von der Gamesflat kostenlos per SMS und E-Mail über den Eingang seiner monatlichen Mobilfunk-Rechnung informieren lassen oder sich die Mobilfunk-Rechnung auch per E-Mail zur Information zukommen lassen, auf Wunsch auch postalisch gegen Aufpreis von 1,99 € Brutto (inkl. 19 Mwst.).

9.8 Mit der Beauftragung von Rechnung Online erhält der Kunde ausschließlich die Rechnung Online. Ein paralleler Versand einer Papierrechnung erfolgt nicht.

9.9 Die Rechnung online ist für jeden Kunden im Profil einsehbar

9.10 Die Rechnungsdaten werden bei Rechnung Online jeweils bis zu 18 Monate, jedoch längstens bis zum 31.12. des auf das Rechnungsdatum folgenden Jahres in dem Rechnersystem zum Abruf bereitgehalten. Endet das Vertragsverhältnis, werden die Daten zum Ende des Kalenderjahres gelöscht, das auf die Vertragsbeendigung folgt.

 

  1. Preise

Die angegebenen Preise der Gamesflat enthalten die Umsatzsteuer (USt) in der gesetzlich vorgeschriebenen Höhe. Bei einer Änderung des Umsatzsteuersatzes werden die Preise mit USt entsprechend geändert. In der Gamesflat-Rechnung werden für die Abrechnung der in Anspruch genommenen Leistungen die Preise ohne USt angegeben. Diese Preise ohne USt werden aufsummiert und sind Grundlage für die Berechnung des Umsatzsteuerbetrages. Für die Berechnung der Preise von der Gamesflat ist der Preis für Teile eines Kalendermonats zu berechnen, wird für jeden zu berechnenden Tag 1/30 des monatlichen Preises berechnet. Sofern in dieser Preisliste auf die Geltung weiterer Preislisten verwiesen wird, sind diese im Internet unter www.gamesflat.com/agb.

 

 

 

 

 

10.1 Preisliste:

Tarif S-Flat

S-Spiel

M-Flat

M-Spiel

L-Flat

L-Spiel

Konsolen Standard Konsolen Pro Zubehör
Grundpreis mtl. 9,99 € 19,99 € 39,99 € 29,99 € 39,99 € 4,99 €
Mindestlaufzeit  1 Monat 1 Monat

 

Hauptflat Ja Benötigt Hauptflat Nebenflat Nur mit Nebenflat möglich
Zusatz Nein  

Nein

Nein
Zusatzkosten keine Zusatzkosten keine Zusatzkosten

 

Maximale Artikel gleichzeitig 1 2

 

4

 

1 Konsole 1 je Buchung
Alter der Spiele ab 6 Monate ab 3 Monate ab Release

1 Spiel

ab 3 Monate 3 Spiele

siehe Flatpaket
Alter der Konsole Keine  

ab 18 Monate

 

ab Release Keine
Tauschoption 1 mal im Monat

Spiel = 1

2 mal im Monat

Spiel = 1

unbegrenzt

Spiel = 1

 

keine

 

Versandkosten in der Flatgebühr sind laut Tarif die Portokosten für den Kunden mitbestellt worden, Hin und Rückversand gekauft 2,35 € + 2,35 € Netto zzgl. 0,29 € inkl 19% MWST. Bearbeitungsgebühr

Somit wird der Rest der Flatgebühr auf unseren Service mit inkl 19 % MWST. berechnet.

Weiterer Versand wird vom Kunden an uns in Auftrag gegeben und werden für eine Briefsendung mit Prio Hin und Rückversand gekauft 2,35 € + 2,35 € Netto zzgl. 0,29 € inkl 19% MWST. Bearbeitungsgebühr

von nur 4,99€

in der Flatgebühr sind laut Tarif die Portokosten für den Kunden mitbestellt worden, Hin und Rückversand gekauft 5,99 € + 5,99 € Netto zzgl. 0,29 € inkl 19% MWST. Bearbeitungsgebühr

Somit wird der Rest der Flatgebühr auf unseren Service mit inkl 19 % MWST. berechnet.

 

Weiterer Versand wird vom Kunden an uns in Auftrag gegeben und werden für eine Paketsendung Hin und Rückversand gekauft 5,99 € + 5,99 € Netto zzgl. 1,01 € inkl 19% MWST. Bearbeitungsgebühr

von nur 12,99€

 

Artikelauswahl / Wunschartikel solange der Vorrat reicht ja solange der Vorrat reicht  

solange der Vorrat reicht

 

Flat Über 400 verschiedene Spiele auf den neusten Konsolen Über 500 verschiedene Spiele auf den neusten Konsolen Über 700 verschiedene Spiele auf den neusten Konsolen Angesagte

Konsolen

ab Release Von Controller bis zum Lenkrad
Gewinnspiele Ja Nein
Kündigungsfrist 3 Tage vor Ablauf im Profil auf klick Tarif kündigen Bei Rückgabe der funktionsfähigen Ware sowie 3 Tage vor Ablauf im Profil muss der Kunde selbst kündigen
Kündigung schriftlich bzw. über ein Klick im Profil automatisch

 

 

 

10.2 Preisanpassungen

10.2.1 Die Gamesflat ist berechtigt, die auf der Grundlage dieses Vertrages zu zahlenden Preise nach billigem Ermessen gemäß § 315 BGB der Entwicklung der Gesamtkosten anzupassen, die für die Preisberechnung maßgeblich sind.

Die Gesamtkosten bestehen insbesondere aus Kosten für Bereitstellung, Nutzung und betrieb (z. B. für Technik, besondere Neuzugänge und technischer Service), Kosten für die Kundenbetreuung (z. B. für Service Hotline, Abrechnungs- und IT-Systeme), Personal- und Dienstleistungskosten, Energie, Gemeinkosten (z. B. für Verwaltung, Marketing, Mieten, Zinsen) sowie hoheitlich auferlegten Gebühren, Auslagen und Beiträgen.

  1. a) Eine Preiserhöhung kommt in Betracht und eine Preisermäßigung ist vorzunehmen, wenn sich die Gesamtkosten erhöhen oder absenken.
  2. b) Steigerungen bei einer Kostenart, z. B. Kosten für die Nutzung, dürfen nur in dem Umfang für eine Preiserhöhung herangezogen werden, in dem kein Ausgleich durch etwaige rückläufige Kosten in anderen Bereichen, etwa bei der Kundenbetreuung, erfolgt. Bei Kostensenkungen sind von der Gamesflat die Preise zu ermäßigen, soweit diese Kostensenkungen nicht durch Steigerungen bei einer anderen Kostenart ganz oder teilweise ausgeglichen werden. Die Gamesflat wird bei der Ausübung ihres billigen Ermessens die jeweiligen Zeitpunkte einer Preisänderung so wählen, dass Kostensenkungen nicht nach für den Kunden ungünstigeren Maßstäben Rechnung getragen werden als Kostenerhöhungen, also Kostensenkungen mindestens in gleichem Umfang preiswirksam werden wie Kostenerhöhungen.
  3. c) Ferner sind Preisanpassungen in dem Umfang durchzuführen, in dem dies durch Entscheidungen der Publisher / Hersteller sowie vom Gesetzgeber verbindlich gefordert wird.

10.2.2 Änderungen der Preise nach Ziffer 10.2.1 werden dem Kunden mindestens sechs Wochen vor ihrem geplanten Wirksamwerden in Textform mitgeteilt. Dem Kunden steht in diesem Falle das Recht zu, den Vertrag ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist zum Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Preisanpassung in Textform (z. B. per Brief oder E-Mail) zu kündigen. Hierauf wird der Kunde in der Änderungsmitteilung besonders hingewiesen. Im Übrigen bleibt § 315 BGB unberührt.

10.2.3 Unabhängigvon den Regelungen der Ziffer 10.2.1 und 10.2.2 ist die Gamesflat für den Fall einer Erhöhung der gesetzlichen Umsatzsteuer berechtigt und für den Fall einer Senkung verpflichtet, die Preise zum Zeitpunkt der jeweiligen Änderung entsprechend anzupassen, ohne dass dem Kunden daraus ein Kündigungsrecht entsteht.

  1. Lieferbedingungen

Die Lieferung des Produktes erfolgt an die vom Kunden mitgeteilte Versandadresse. Der Anbieter ist in zumutbarem Umfang zu Teillieferungen berechtigt.

Sollte der Anbieter während der Bearbeitung der Bestellung feststellen, dass das von dem Kunden bestellte Produkt trotz sorgfältiger Prüfung des Bestandes und aus von dem Anbieter nicht zu vertretenden Gründen nicht verfügbar ist, wird der Kunde darüber per E-Mail informiert

Bei den im Zusammenhang mit der Angebotsdarstellung angegebenen Lieferzeiten handelt es sich um ungefähre Angaben. Sie geltend daher als nur annährend vereinbart. Wird der angegebene Liefertermin um mehr als 2 Wochen überschritten, ist jede Partei berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten.

Hat der Anbieter ein dauerhaftes Lieferhindernis, insbesondere höhere Gewalt oder Nichtbelieferung durch eigenen Lieferanten, obwohl rechtzeitig ein entsprechendes Deckungsgeschäft getätigt wurde, nicht zu vertreten, so hat der Anbieter das Recht, insoweit von einem Vertrag mit dem Kunden zurückzutreten. Der Kunde wird darüber unverzüglich informiert und empfangene Leistungen, insbesondere Zahlungen, zurückerstattet.

Lieferungen sind nur an Lieferadressen in Deutschland möglich.

Die Lieferung erfolgt ausschließlich mit DHL / Deutsche Post. Dabei kann jedoch keine Lieferung an Packstationen erfolgen.

Für unsere Kunden ist der Versand in Deutschland inklusive gemäß Flat Paket.

 

  1. Rückgabe der Mietsache

Der Mietvertrag endet mit Ablauf der vereinbarten Vertragslaufzeit bzw. durch Kündigung zum angegebenen Zeitpunkt.

Der Kunde ist verpflichtet, die Ware samt Zubehör an die vom Anbieter angegebene Adresse zurückzuschicken. Der Kunde hat den Gegenstand in dem Zustand zurückzugeben, indem er ihn übernommen hat.

Setzt der Kunde den Gebrauch des Gegenstands nach Ablauf der insoweit vereinbarten Mietzeit fort, so gilt das Mietverhältnis als um einen weiteren Monat verlängert, es sei denn der Anbieter widerspricht. § 545 BGB findet keine Anwendung.

Schickt der Kunde die Sache unbeschädigt und vollständig zurück und stellt der Anbieter die gleiche Zustandskategorie, wie zum Zeitpunkt des Versands an den Kunden fest, so kann der Kunde Vorteile in Form von Vergünstigungen und anderen Gutschriften erhalten. Ein Anspruch auf Erhalt solcher Vorteile besteht jedoch nicht.

 

  1. Beanstandungen

Beanstandungen gegen die Höhe der Flatrate Preise oder sonstigen nutzungsabhängigen Preise der Gamesflat sind umgehend nach Zugang der Rechnung an die Gamesflat zu richten. Beanstandungen müssen innerhalb von acht Wochen ab Rechnungszugang bei der Gamesflat eingegangen sein. Die Unterlassung rechtzeitiger Beanstandungen gilt als Genehmigung; die Gamesflat wird in den Rechnungen auf die Folgen einer unterlassenen rechtzeitigen Beanstandung besonders hinweisen. Gesetzliche Ansprüche des Kunden bei Beanstandungen nach Fristablauf bleiben unberührt.

 

  1. Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) und Leistungen

14.1 Die AGB können geändert werden soweit dies zur Anpassung an Entwicklungen erforderlich ist, welche bei Vertragsschluss nicht vorhersehbar waren und welche die Gamesflat nicht veranlasst hat oder beeinflussen kann und deren Nichtberücksichtigung die Ausgewogenheit des Vertragsverhältnisses in nicht unbedeutendem Maße stören würde und soweit hierdurch wesentliche Regelungen des Vertragsverhältnisses nicht berührt werden. Wesentliche Regelungen sind solche über Art und Umfang der vertraglich vereinbarten Leistungen und die Laufzeit einschließlich der Regelungen zur Kündigung. Ferner können die AGB angepasst werden, soweit dies zur Beseitigung von nicht unerheblichen Schwierigkeiten bei der Durchführung des Vertrages aufgrund von nach Vertragsschluss entstandenen Regelungslücken erforderlich ist. Dies kann insbesondere der Fall sein, wenn sich die Rechtsprechung zur Wirksamkeit von Bestimmungen dieser AGB ändert, wenn eine oder mehrere Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen von der Rechtsprechung für unwirksam erklärt werden oder eine Gesetzesänderung zur Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen führt.

 

14.2 Die vertraglich vereinbarten Leistungen können geändert werden, wenn und soweit dies aus triftigem, bei Vertragsschluss nicht vorhersehbaren Grund, erforderlich ist und das Verhältnis von Leistung und Gegenleistung nicht zu Ungunsten des Kunden verschoben wird, so dass die Änderung für den Kunden zumutbar ist. Ein triftiger Grund liegt vor, wenn neue technische Entwicklungen eine Leistungsänderung erforderlich machen, da die Leistung in der bisherigen vertraglich vereinbarten Form nicht mehr erbracht werden kann oder wenn neu erlassene oder geänderte gesetzliche oder sonstige hoheitliche Vorgaben eine Leistungsänderung erfordern.

14.3 Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder der Leistungen gemäß Ziffer 8.1 und 8.2 werden dem Kunden mindestens sechs Wochen vor ihrem geplanten Wirksamwerden in Textform mitgeteilt. Dem Kunden steht bei Änderungen, die nicht ausschließlich zu seinen Gunsten sind, das Recht zu, den Vertrag ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist zum Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Änderungen in Textform (z. B. per Brief oder Email) zu kündigen. Hierauf wird der Kunde in der Änderungsmitteilung besonders hingewiesen.

 

  1. Verzug

15.1 Ist der Kunde mit Zahlungsverpflichtungen von mindestens fünfundsiebzig Euro in Verzug, kann die Gamesflat die zu erbringende Leistung auf Kosten des Kunden sperren. Der Kunde bleibt in diesem Fall verpflichtet, die monatlichen Preise zu zahlen. 10.2 Die Geltendmachung weiterer Ansprüche wegen Zahlungsverzuges bleibt der Gamesflat vorbehalten.

 

16 Haftung

16.1. Haftung des Anbieters

Der Anbieter haftet für Schäden unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen beruht. Für fahrlässiges Verhalten haftet der Anbieter nur bei Verletzung einer Pflicht, deren Erfüllung für die Erreichung des Vertrages zweckwesentlich ist und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflicht), soweit der Anbieter nach den bei Vertragsschluss bekannten Umständen typischerweise mit den verursachten Schäden rechnen musste. Im Übrigen ist die Haftung des Anbieters – auch für Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen – ausgeschlossen.

Die Haftungsbegrenzung gemäß Absatz 1 gilt nicht für Schadenersatzansprüche aus Verletzung von Leben, Körper, Gesundheit, der Übernahme einer Beschaffenheitsgarantie oder einem arglistigen Verschweigen von Mängeln durch den Anbieter.

Etwaige gesetzliche Haftungsprivilegierungen zu Gunsten des Anbieters, z. B. nach §§ 7 bis 10 TMG, bleiben unberührt.

16.2. Haftungsfreistellung des Anbieters

Der Kunde stellt den Anbieter von allen Ansprüchen frei, die Dritte gegen den Anbieter wegen einer unsachgemäßen und rechtswidrigen Nutzung der Mietsache geltend machen. Er ersetzt dem Anbieter jeglichen Schaden, der dem Anbieter wegen der unsachgemäßen und rechtswidrigen Nutzung entsteht, einschließlich etwaiger Kosten der Rechtsverteidigung. Der Nutzer unterstützt den Anbieter bei der Rechtsverteidigung.

 

17 Vertragslaufzeit

Standardleistung Die Mindestvertragslaufzeiten sind bei Flat Tarife der Modelle S; M; L betragen in der Regel 1 Monat es können insbesondere bei Aktionen ein verkürzter Vertragsabschluss zustande kommen.

In den Zusatz Tarifen die als Option zu buchbar sind ist die Mindestvertragslaufzeit 1 Monat, dies betrifft aktuell die Tarife Standard Konsolen und Pro Konsolen.

  1. a) Verträge ohne Mindestlaufzeit Vertragsverhältnisse sind für beide Vertragspartner mit einer Frist von sechs Werktagen (montags bis freitags) kündbar. Kündigt der Kunde das Vertragsverhältnis vor Ablauf eines Monats nach der Bereitstellung, so hat er einen monatlichen Preis zu zahlen. Dies gilt nicht bei einer Kündigung aus wichtigem Grund.
  2. b) Verträge über Flat Tarife mit einer Mindestlaufzeit von 1 Monaten sind für beide Vertragspartner mit einer Frist von drei Tage frühestens zum Ablauf der Mindestvertragslaufzeit kündbar. Soweit keine Kündigung erfolgt, verlängert sich die Vertragslaufzeit um jeweils weiteren 1 Monat, wenn nicht spätestens drei Tage vor ihrem Ablauf gekündigt wird.
  3. c) Verträge mit einer Mindestlaufzeit von 1 Monat sind für beide Vertragspartner mit einer Frist von 3 Tagen frühestens zum Ablauf der Mindestvertragslaufzeit kündbar. Soweit keine Kündigung bzw. eine Rücksendung der Gegenstände über diese vereinbarte Laufzeit eingegangen ist verlängert sich dieser um einen weiteren Monat.

 

18 Kündigung

Sofern zwischen dem Anbieter und dem Kunden mehrere Mietverträge bestehen und der Anbieter zur außerordentlichen fristlosen Kündigung eines Mietvertrages aus wichtigem Grund berechtigt ist, kann er auch die anderen Mietverträge außerordentlich fristlos kündigen, falls ihm die Aufrechterhaltung auch der weiteren Mietverträge aufgrund grob treuwidrigen Verhaltens des Kunden nicht zumutbar ist. Dies ist insbesondere der Fall, wenn der Kunde – einen Mietgegenstand vorsätzlich beschädigt; – dem Anbieter einen am Mietgegenstand entstandenen Schaden schuldhaft verschweigt oder einen solchen zu verbergen versucht; – dem Anbieter vorsätzlich einen Schaden zufügt; oder – einen Mietgegenstand bei der oder zur Begehung vorsätzlicher Straftaten nutzt.

Die Kündigung bedarf der Textform. Der Kunde kann den Vertrag auch online im Kundenportal durch Betätigung eines entsprechenden Kündigungsbuttons kündigen.

Kündigt der Anbieter einen Mietvertrag, ist der Kunde verpflichtet, die Mietgegenstände samt sämtlichem Zubehör unverzüglich an den Anbieter herauszugeben. Im Voraus geleistete Zahlungen werden nicht erstattet, unabhängig davon, wann der Kunde das Gerät zurückschickt.

 

 

19 Rücklastschrift

pauschalierter Schadensersatz*)   Rücklastschrift, je Rücklastschrift 10,00 €

Die Rücklastschrift wird nur berechnet, wenn das auslösende Ereignis vom Kunden zu vertreten ist. Der Betrag ist höher oder niedriger anzusetzen bzw. entfällt, wenn die Gamesflat einen höheren Schaden nachweist oder der Kunde nachweist, dass ein wesentlich geringerer oder überhaupt kein Schaden eingetreten ist.

20 Service

Die Gamesflat beginnt unverzüglich mit der Beseitigung von Störungen ihrer technischen Einrichtungen im Rahmen der bestehenden technischen und betrieblichen Möglichkeiten.

 

21 Allgemeine Hinweise

 

Vertragsgegenstand ist Nutzung innerhalb Deutschlands sowie eine Nutzung im Ausland für vorübergehende Reisen. Für die Nutzung der Tarife ist ein Wohnsitz bzw. Geschäftssitz und der überwiegende Aufenthalt in Deutschland Voraussetzung.

 

22 Pflichtinformationen

22.1 Die Kontaktadressen der für die vertraglichen Leistungen angebotenen Serviceleistungen sind im Internet unter www.gamesflat.com einzusehen, alternative können Sie wie folgt Kontakt aufnehmen:

 

Gamesflat

Jennifer Ledinski

Cannstatter Str. 112

70734 Fellbach

Mail: info@gamesflat.com

Tel: 0711 / 16129723

 

  1. Datenschutz

Bitte beachten Sie dazu unsere Datenschutzerklärungen.

 

 

 

24 Informationen zur Online-Streitbeilegung

nach Artikel  14 Abs. 1 der EU-Verordnung über Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten (ODR-VO) Die EU-Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) verbraucherrechtlicher Streitigkeiten, die aus Online-Kaufverträgen und Online-Dienstleistungsverträgen resultieren, bereit. Diese Plattform ist im Internet  unter:http://ec.europa.eu/consumers/odr/ erreichbar.

Streitschlichtung
Die Gamesflat verpflichtet sich nicht, an einem Streitbeilegungsverfahren teilzunehmen.

 

25 Sonstige Bedingungen

25.1 Die Gamesflat ist berechtigt, die Leistungen durch Dritte als Subunternehmer zu erbringen. Die Gamesflat haftet für die Leistungserbringung von Subunternehmern wie für eigenes Handeln.

25.2 Der Kunde kann die Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der Gamesflat auf einen Dritten übertragen.

25.3 Vertragsbezogene Mitteilungen der Gamesflat an den Kunden können bei Vertragsleistungen durch eine Kurzmitteilung (SMS) erfolgen.

25.4 Für die vertraglichen Beziehungen der Parteien gilt deutsches Recht.

  1. Schlussbestimmungen

Auf die AGB und die zwischen dem Anbieter und dem Kunden bestehende Vertragsbeziehung findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Die Anwendung des deutschen- internationalen Privatrechts sowie des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen.

Änderungen und Ergänzungen der AGB bedürfen der Textform. Dies gilt auch für die Aufhebung oder Änderung dieser Textformklausel. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht.

Sollten einzelne Bestimmungen der AGB unwirksam sein, berührt dies die Wirksamkeit der AGB im Übrigen nicht. Ist eine einzelne AGB unwirksam, werden die Parteien eine der rechtsunwirksamen AGB wirtschaftlich möglichst nahe kommende, rechtswirksame Ersatzregelung treffen. Dies gilt auch im Fall einer Regelungslücke.

Der Anbieter ist jederzeit berechtigt, Änderungen der Nutzungsbedingungen vorzunehmen, sofern nicht wesentliche Regelungen des Vertragsverhältnisses (insbesondere Art und Umfang, Laufzeit, Kündigung) umfasst sind. Die geänderten Bedingungen werden dem Kunden in Textform mindestens sechs Wochen vor Inkrafttreten bekanntgegeben. Die Änderungen gelten als genehmigt, wenn der Kunde diesen nicht innerhalb von sechs Wochen nach Zugang der Mitteilung widerspricht. Bei Ausübung des Widerspruchsrechts werden die Änderungen nicht Vertragsbestandteil und der Vertrag wird unverändert fortgesetzt. Das Kündigungsrecht bleibt hiervon unberührt.

Stand 10.10.2017

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

Games günstig kaufen auf gamesflat.de!

Games könnt ihr ab sofort auch günstig kaufen:

www.gamesflat.de